Das Wachstum hält an

Die Raiffeisen Aadorf konnte diese Woche die 9000. Genossenschafterin begrüssen. Bereits im Frühling knackte die Bank mit ihrer Bilanzsumme die Milliarden-Marke.

Drucken
Teilen
Beratungsleiter René Blöchlinger, die neuen Genossenschafter Nicole Pfaff, Moritz Isler, Corina Morf sowie Bankleiter Peter Bühler in der Schalterhalle der Aadorfer Raiffeisenbank. (Bild: pd)

Beratungsleiter René Blöchlinger, die neuen Genossenschafter Nicole Pfaff, Moritz Isler, Corina Morf sowie Bankleiter Peter Bühler in der Schalterhalle der Aadorfer Raiffeisenbank. (Bild: pd)

AADORF. «Seit dem Frühling sind wir eine Milliardenbank», freut sich Peter Bühler. Der Direktor der Raiffeisen Aadorf konnte diese Woche die Genossenschafter Nummer 8999, 9000 und 9001 in seiner Bank begrüssen. Gleichzeitig erläuterte Bühler, dass die Genossenschaft mit ihren Standorten in Aadorf, Elgg und Wiesendangen erstmals eine Bilanzsumme von über einer Milliarde Franken erwirtschaften konnte. Damit hält das Wachstum der Bank weiter an. Im Jahr 1993 feierte man noch das 1000. Mitglied. Mit den Worten «Unsere Mitglieder sind nicht nur eine Nummer» überreichten Bühler und René Blöchlinger, Leiter Kundenberatung, den drei neuen Mitgliedern je ein Präsent. Zudem nahmen als 8999. Mitglied Nicole Pfaff aus Guntershausen, als 9000. Mitglied Corina Morf aus Hagenbuch und als 9001. Mitglied Moritz Isler aus Wiesendangen einen Blumenstrauss in Empfang. (red.)