Das Unbehagen vor dem Fremden

NEUNFORN. Auf Einladung der reformierten Kirchgemeinde und der Schulgemeinde Neunforn gastierte das Puppentheater Loosli am Samstag in der Turnhalle Rietacker. Pfarrer Bruno Ammann konnte zwei Dutzend Erwachsene und ebenso viele Kinder begrüssen.

Drucken
Tobias und Lois Loosli lassen Fuchs und Spatzen tanzen. (Bild: Therese Schurter)

Tobias und Lois Loosli lassen Fuchs und Spatzen tanzen. (Bild: Therese Schurter)

NEUNFORN. Auf Einladung der reformierten Kirchgemeinde und der Schulgemeinde Neunforn gastierte das Puppentheater Loosli am Samstag in der Turnhalle Rietacker. Pfarrer Bruno Ammann konnte zwei Dutzend Erwachsene und ebenso viele Kinder begrüssen. «Fast wie in der Kirche», meinte er schmunzelnd, «nur sitzen die Besucher hier freiwillig auf den vordersten Bänken.» Die gespielte Fabel «Illi de Landstriicher» thematisiert mit viel Humor die Angst vor dem Unbekannten. Die Erst- und Zweitklässler hatten sich in der Woche vor der Aufführung intensiv mit der Geschichte auseinandergesetzt. (ts)

Aktuelle Nachrichten