Das letzte Projekt des Fördervereins Pro Plättli-Zoo

Die drei Pumas im Plättli-Zoo, Joya, Django und Mirca, haben bald ein grösseres Zuhause. Im Februar haben Zoodirektor Walter Mauerhofer und sein Team begonnen, das Puma-Gehege zu erweitern. Anfang Juni soll das neue Gehege eingeweiht werden.

Drucken
Teilen

Die drei Pumas im Plättli-Zoo, Joya, Django und Mirca, haben bald ein grösseres Zuhause. Im Februar haben Zoodirektor Walter Mauerhofer und sein Team begonnen, das Puma-Gehege zu erweitern. Anfang Juni soll das neue Gehege eingeweiht werden. Nach der Erweiterung werden die drei Pumas rund 240 Quadratmeter, also doppelt so viel Platz wie vorher haben. «Unsere Tiere haben aber alle mehr Platz als vorgeschrieben», sagt Mauerhofer. Die Erweiterung des Geheges kostet rund 200 000 Franken. Letztmals steuert auch der Förderverein Pro Plättli-Zoo einen Teil bei. Der Verein wurde 1999 gegründet und im vergangenen Jahr aufgelöst. (mz)

Aktuelle Nachrichten