Das Gebäude kommt ohne aktives Heizsystem aus

Die IG Passivhaus Schweiz beschreibt ein Passivhaus als Gebäude, dass ohne aktives Heizsystem auskommt. Dafür nützt das Haus passive Energiequellen wie Sonnenenergie und Erdwärme sowie auch die Energie von Beleuchtung, Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik.

Drucken

Die IG Passivhaus Schweiz beschreibt ein Passivhaus als Gebäude, dass ohne aktives Heizsystem auskommt. Dafür nützt das Haus passive Energiequellen wie Sonnenenergie und Erdwärme sowie auch die Energie von Beleuchtung, Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Die Wärmerückgewinnung über eine Komfortlüftung betrage rund 80 Prozent. Ein gutes Niedrigenergiehaus erreiche einen Heizwärmebedarf von 20 bis 35 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. (tor)

Mehr Informationen unter www.igpassivhaus.ch

Aktuelle Nachrichten