Das Fest nimmt Formen an

Die Gemeinde Eschlikon feiert während des ganzen kommenden Jahres ihr 20jähriges Bestehen. Bereits hat das Organisationskomitee den Terminplan der diversen Anlässe veröffentlicht.

Drucken
Teilen

ESCHLIKON. Es soll nicht einfach ein Festakt sein, mit dem die Politische Gemeinde Eschlikon kommendes Jahr ihr 20jähriges Bestehen feiern will. Vielmehr sollen über das ganze Jahr verteilte Ereignisse das Jubiläum würdigen. Jede Aktivität, so die Absicht des Organisationskomitees, soll dabei das Potenzial haben, Eschlikon ein Stück lebenswerter zu machen. In der gestrigen Ausgabe der Eschliker Gemeindenachrichten hat das OK den Entwurf des Terminplans mit diversen Anlässen veröffentlicht. Das Jahr 2017 beginnt mit dem Neujahrsapéro, wo der Dorfkönig oder die Dorfkönigin erkoren wird. «Aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle ist zu vernehmen, dass der König im traditionellen Dreikönigskuchen aus purem Gold sei», schreibt das OK hierzu.

Bands mit Eschliker Wurzeln

Am 25. März 2017 ist der «Tag der Eschliker Bands». Falls alles klappt, spielen an diesem Konzert möglichst viele Bands, die ihre Wurzeln in Eschlikon haben. Der offizielle Festakt ist am 27. August 2017 geplant: Dieser soll wenn möglich im Stockenholz stattfinden – in einer neu erstellten Waldhütte, die bei dieser Gelegenheit der Bevölkerung übergeben werden soll.

Noch sind die Pläne vom Kanton nicht genehmigt, das OK setze aber alles daran, um die Zustimmung der zuständigen Organe zu erhalten.

Vereine arbeiten mit

Am Anlass im Stockenholz wird auch das Eschliker Lied vorgestellt – falls dieses tatsächlich realisiert werden kann. Der Komponist habe zugesagt. Nun gelte es noch, einen versierten Texter zu finden. Ein weiterer musikalischer Anlass ist dann «Musig i dä Beiz» am 28. Oktober 2017. In möglichst vielen Eschliker Restaurants spielen dabei Bands aus der Region. Die Gäste können zwischen den Sets jeweils das Konzertlokal wechseln und auf diese Weise mehrere Bands an einem Abend hören.

Und schliesslich informiert das OK darüber, dass sowohl der Dorfverein Wallenwil als auch die Ortsbürgergemeinde Eschlikon ihre Mitarbeit zugesagt haben. (red.)