Danke Anja Reschke!

«Mund aufmachen, Haltung zeigen» Ausgabe vom 8. August 2015

Drucken
Teilen

Der Artikel über die mutigen Aussagen von Frau Reschke hat mich sehr beeindruckt! Zwar habe ich durchaus keine Lösung für die ganze Flüchtlingsproblematik. Aber eines weiss ich: Böse Schlagworte und Verunglimpfungen helfen rein gar nichts. Wir brauchen jene Menschen – und die gibt es glücklicherweise –, die mit Sachverstand und mit Einfühlungsvermögen Ursachen und Lösungen suchen. Wir können alle im Herbst bei den nationalen Wahlen ein Zeichen setzen. Ich wähle sicher niemanden, der sich mit billigen Schlagworten profilieren will. Ich achte darauf, wer differenziert denken und handeln kann. Und ich wähle sicher keine Partei, die sich mit wahltaktischen und undifferenzierten Vorschlägen ihre Sitze sichern will – egal aus welcher politischen Ecke auch immer. Machen Sie mit!

Verena Hefti

Weiherstr. 56, 8580 Amriswil