Comic-Männchen gewinnt

Time-out-Schüler haben Alu-Trinkflaschen designt. Von einer davon produziert die Sigg ein Dutzend.

Maya Heizmann
Drucken
Teilen
Sigg-Marketing-Chef Günther Schoberth-Schwingenstein präsentiert die ausgewählte Trinkflasche. (Bild: Maya Heizmann)

Sigg-Marketing-Chef Günther Schoberth-Schwingenstein präsentiert die ausgewählte Trinkflasche. (Bild: Maya Heizmann)

FRAUENFELD. «Dieses Projekt für die Gestaltung einer Sigg-Trinkflasche ist eine Supersache und etwas ganz Besonderes», erklärte Günther Schoberth-Schwingenstein, Trade Marketing Manager, Sigg Switzerland AG, an der Vernissage der Kunstausstellung.

Neun Schüler der Time-out- Klassen beteiligten sich an dem Sigg-Design-Wettbewerb. Die Motive der wiederverwendbaren Aluminium-Trinkflaschen sollten Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren ansprechen. Jeder konnte zwei Motive einsenden, darunter waren Sujets wie Schmetterlinge, Graffitis, Herzen, Hip-Hop-Szenen und Autos vertreten. Alle Vorschläge wurden an Niederlassungen der Sigg in 40 Ländern gesandt. Die Kreation mit der fröhlichen Comic-Figur des ehemaligen Time-out-Schülers Marc Schwerzler aus Gachnang machte das Rennen. In Handarbeit wurden ein Dutzend dieser speziellen Sigg-Flaschen bedruckt. Die Trinkflaschen werden an der Ausstellung verkauft, der Erlös geht an weitere Kunstprojekte der Time-out-Klassen in Frauenfeld.

Galerie Juch bis 25.1., werktags 8.30–12.00 Uhr, 13.30–16.30 Uhr.

Aktuelle Nachrichten