Christa Klein soll für die SVP ans Bezirksgericht

FRAUENFELD. Für die Ersatzwahlen für das Bezirksgericht Frauenfeld hat die SVP Bezirk Frauenfeld ihr Parteimitglied Christa Klein aus Lanzenneunforn nominiert. Die Ersatzwahl vom 30. November wird notwendig, weil Doris Anderegg (SVP, Wetzikon) altersbedingt von ihrem Laienrichter-Amt zurücktritt.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Für die Ersatzwahlen für das Bezirksgericht Frauenfeld hat die SVP Bezirk Frauenfeld ihr Parteimitglied Christa Klein aus Lanzenneunforn nominiert. Die Ersatzwahl vom 30. November wird notwendig, weil Doris Anderegg (SVP, Wetzikon) altersbedingt von ihrem Laienrichter-Amt zurücktritt.

Die 47jährige Klein ist Mutter von zwei Kindern. Sie war über 20 Jahre als Medienschaffende tätig und arbeitet heute im kaufmännischen Bereich – sowohl im Angestelltenverhältnis als auch im eigenen Betrieb. Seit drei Jahren ist Christa Klein in der Politik aktiv. Sie präsidiert die PR-Kommission des Bezirks Frauenfeld, sitzt im Bezirksvorstand und ist kantonale sowie eidgenössische Delegierte. (red.)