Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

"CHAEMPIEON": Mona Vetsch moderiert während Olympischen Spielen Late-Night-Talk

Während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang empfängt die Thurgauer Moderatorin Mona Vetsch prominente Gäste zum Late-Night-Talk im koreanischen Strassenrestaurant. Empfangen wird sie etwa den Thurgauer Unternehmer und ehemaligen Bobfahrer Hausi Leutenegger und den Toggenburger Ex-Skispringer Walter Steiner.
Mona Vetsch lädt Olympialegenden zum Gespräch. (Bild: Nana do Carmo/Archiv)

Mona Vetsch lädt Olympialegenden zum Gespräch. (Bild: Nana do Carmo/Archiv)

Den Late-Night-Talk "Chaempieon" kündigt SRF in einer Mitteilung folgendermassen an: "Grosse Olympiamomente, Witz und lockere Gespräche". Während der olympischen Spiele in Pyeongchang, die vom 9. bis 24. Februar stattfinden werden, begrüsst Mona Vetsch Olympialegenden und andere prominente Gäste. Mit ihnen diskutiert die 42-jährige Thurgauerin über die sportlichen Highlights des Tages und die grössten Momente der Schweizer Olympiageschichte. Die Sendung wird jeweils um 23.10 Uhr auf SRF zwei ausgestrahlt.

Bei Mona Vetsch wird der ehemalige Toggenburger Skispringer Walter Steiner, bekannt als "Der Vogelmensch", zu Gast sein. Steiner wurde 1972 und 1977 Weltmeister im Skifliegen. 1973 gewann er WM-Silber. Silber holte er auch bei den olympischen Spielen 1972 in Sapporo. Seit 1990 lebt Walter Steiner in der schwedischen Stadt Falun.

In der Schweiz präsenter als Steiner ist der Thurgauer Hausi Leutenegger. Er war Nationalturner, kam danach zum Bobsport und gewann 1972 im Viererbob von Jean Wicki bei den Olympischen Spielen in Sapporo die Goldmedaille. 2009 erhielt er das Ehrenbürgerrecht seiner Heimatgemeinde Bichelsee-Balterswil.

Während die Talkgäste im Studio über aktuelle und legendäre Olympiamomente sprechen, gewähren Comedian Charles Nguela und Radio SRF 3-Moderator Philippe Gerber einen etwas anderen Einblick in die Welt der Olympischen Spiele, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Angeleitet von prominenten Experten entdecken sie olympische Sportarten und treten in einem Wettstreit gegeneinander an. Zudem soll Ill-Young Kim, der deutsche Comedian mit südkoreanischen Wurzeln, für Witz sorgen.

Der Talk mit Mona Vetsch wird im Studio in der Giesserei Oerlikon in Zürich aufgezeichnet. Das Studio wird im Stil eines koreanischen Strassenrestaurants dekoriert. Köchin Eve Angst führt Studiogäste und TV-Publikum in die Kunst der koreanischen Küche ein. Der gebürtige Koreaner Sam Hong begleitet die Sendung als Hausmusiker. (pd/maw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.