Caritas feiert die Kultur-Legi

Drucken
Teilen

Caritas Gemäss Felix C. Studer, Präsident der Thurgauer Caritas, hatte das Jahr 2016 vor allem einen Schwerpunkt: die Kultur-Legi. Das wurde an der Jahresversammlung deutlich. Die Kultur-Legi ist bei der Caritas Thurgau erhältlich und ermöglicht Menschen mit eingeschränktem Budget vergünstigten Zugang zu Bildungs-, Sport-, Kultur- und Gesundheitsangeboten. «Dank der breiten Unterstützung durch Firmen und Gemeinden hat sich der Kultur-Legi-Start mehr als gelohnt», heisst es in einer Mitteilung. Zahlreich seien die Anfragen seitens Nutzniesser und Anbieter und bereits seien zwölf politische Gemeinden mit von der Partie. Studer verwies auf die professionelle Betreuung dieses Projekts und weiterer Angebote durch die Caritas-Mitarbeitenden, wie Schuldenberatung, Diakonie sowie das Projekt «mit mir».

In einem zweiten Teil erläutert René Traber Rechnung und Bilanz und kann nur Erfreuliches berichten, nämlich, dass die Caritas Thurgau «sehr gesund» sei. Judith Meier Inhelder, Geschäftsstellenleiterin, berichtet in ihrer Rückblende über alte und neue Projekte und dankt ihren Mitarbeitenden wie auch dem Vorstand für den Einsatz. In zwei Kurzreferaten orientierten Carmen Kern (Schuldenberatung) und Tobias Kuhnert (Diakonie) über ihre Arbeit. (red)