Bus statt Zug wegen Meilenstein

Stein am Rhein Am kommenden Samstag erreichen die SBB einen Meilenstein beim Umbau des Bahnhofs. Dafür laden sie die Bevölkerung von 10.30 bis 15 Uhr dazu ein, die Arbeiten mitzuverfolgen. Der Zuschauerbereich ist vor Ort signalisiert.

Merken
Drucken
Teilen

Stein am Rhein Am kommenden Samstag erreichen die SBB einen Meilenstein beim Umbau des Bahnhofs. Dafür laden sie die Bevölkerung von 10.30 bis 15 Uhr dazu ein, die Arbeiten mitzuverfolgen. Der Zuschauerbereich ist vor Ort signalisiert. Ein Bauteam setzt mit einem Pneukran mehrere Betonelemente der neuen und rund 130 Tonnen schweren Personenunterführung ein, nachdem die Gleise 2 und 3 sowie die Baugrube ausgehoben wurden. Danach plaziert es fünf vorgefertigte, je 26 Tonnen schwere Elemente neu, die zusammen eine Länge von zehn Metern messen. Sodann werden die Betonelemente abgedichtet, die Baugrube aufgefüllt und die Gleise wieder verlegt, ehe die SBB am nächsten Montag, 5. Dezember, den normalen Zugbetrieb wieder aufnehmen können.

Für die Arbeiten bleibt die Zugstrecke zwischen Stein am Rhein und Eschenz von Freitag, 21.01 Uhr, bis Betriebsschluss am Sonntag gesperrt. Es verkehren Bahnersatzbusse. Der Spezialfahrplan mit angepassten Fahrzeiten wird unter anderem an den Bahnhöfen und im Internet kommuniziert. (sko)