Bundesabgabe verteuert Wasser

Beim Traktandum «Tarifanpassung Frischwasser» ging es um die Bundesgabe, welche die Gemeinden für die Reduktion von Mikroverunreinigungen leisten müssen. Urs Forster erklärte, was damit gemeint ist.

Drucken
Teilen

Beim Traktandum «Tarifanpassung Frischwasser» ging es um die Bundesgabe, welche die Gemeinden für die Reduktion von Mikroverunreinigungen leisten müssen. Urs Forster erklärte, was damit gemeint ist. «Es sind Rückstände von Kosmetika, Waschmittel et cetera, die sich nachteilig auf das Ökosystem auswirken.» Künftig sollen diese Rückstände aus dem Abwasser geholt werden. Dem Antrag, den Wasserpreis um 15 Rappen pro Kubikmeter auf neu 1.65 Franken ab 1. Januar 2016 zu erhöhen, wurde diskussionslos zugestimmt. (at)