Bruno Hächler singt mit Schulkindern

Oberneunforn Aus Anlass des 20jährigen Bestehens der Politischen Gemeinde Neunforn kamen die Schulkinder am Dienstagnachmittag in den Genuss eines exklusiven Konzerts.

Merken
Drucken
Teilen

Oberneunforn Aus Anlass des 20jährigen Bestehens der Politischen Gemeinde Neunforn kamen die Schulkinder am Dienstagnachmittag in den Genuss eines exklusiven Konzerts. Kinderliedermacher Bruno Hächler stand im Schulhaus Rietacker in Oberneunforn mit seiner Band – Sandra Merk an der Bassgitarre und Andi Wettstein am Schlagzeug – vor einer erwartungsvollen Schar Kindergärtler bis Sechstklässler und auch einigen Erwachsenen.

Viele Lieder und Autogrammkarten

Der bald 56jährige Zürcher Oberländer verstand es hervorragend, die jungen Zuhörer in seinen Bann zu ziehen: «Wer kocht sich denn mitten in der Nacht unten in der Küche eine Suppe?», fragte er in die Runde. Phantasievolle Antworten wie «der Räuber, der Elefant, die Hexe oder das Gespenst», tönte es begeistert. – Keines davon.

Nicht unbescheiden streckten alle auf bei der Frage, wer sehr gut singen könne. Leuchtende Augen überall, sobald sie mitsingen konnten. Besonders bei «Elektrokro», einem Lied seiner allerersten CD, worauf alle sehnlichst gewartet hatten. Und bevor alle eine Autogrammkarte von Bruno Hächler als Abschiedsgeschenk in Empfang nehmen durften, gab's noch eine Premiere: Aus der neusten CD «Finn – Best of», die vorige Woche herausgekommen ist, sang Hächler das Titellied «Finn» zum ersten Mal in der Öffentlichkeit.

Schulleiterin Manuela Florentin und Musiklehrer Michael Indermaur zeigten sich begeistert von Hächlers Fähigkeit, die Aufmerksamkeit der grossen und kleinen Kinder gleichermassen zu gewinnen. Und wer kochte nun die Suppe? Der Hamster! (ts)