Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Botschafterinnen des Ländlichen

Gachnang Die gastgebende Sektion, der Landfrauenverein Strass mit ihrer Präsidentin Barbara Müller, ermöglichte die Durchführung der Delegiertenversammlung des Thurgauer Landfrauenverbands (TLFV) in der Mehrzweckhalle in Gachnang. Regula Böhi-Zbinden, Präsidentin des TLFV, thematisierte in ihrer Begrüssungsrede die Thementage des 21. März. Es treffe gut zusammen, dass just am Tag der DV der «Welttag der Hauswirtschaft» stattfindet. Es sei wichtig, dass bereits das persönliche Umfeld, die Familie, dafür sensibilisiert ist, dass hauswirtschaftliches Wissen und Können eine Grundlage des Alltags darstellt und dass Hausarbeit Wertschätzung verdiene.

2018 backen die Thurgauer Landfrauen an der Olma-Sonderausstellung «Erlebnis Nahrung», an der das Getreide im Fokus steht. Auf die DV hin hatte Eveline Bachmann, Rosenhuben bei Frauenfeld, ihren Rücktritt aus dem Vorstand eingereicht. Als Nachfolgerinnen wurden Sibylle Stadler, Langrickenbach und Sandra Keller, Hosenruck, gewählt. Mit zwei neuen Vorstandsfrauen ist auch die Vakanz, die seit 2015 bestand, aufgehoben. Die beiden neuen Vorstandsfrauen sind aktive Bäuerinnen. Zum Tätigkeitsprogramm 2018 gehört der Witfrauentag im Juni, ein wichtiger Termin in der Agenda des TLFV. Und die Landfrauen und Bäuerinnen engagieren sich unter anderem auch als Botschafterinnen für den ländlichen Raum an der Wega und am Tag des Apfels sowie am Tag der Milch. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.