Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Blues wie in New Orleans bei Vollmond

STECKBORN. Am Montag, 20. Juni, verwandelt sich die Vollmondbar im Foyer des Steckborner Phönix-Theaters in einen Blues-Palast. Guscht Schmid (Gesang, Gitarre, Harp) und Mike Huber (Orgel) treten mit Markus Halmer am Bass und Bernie Ruch (Schlagzeug) auf. Mr.

STECKBORN. Am Montag, 20. Juni, verwandelt sich die Vollmondbar im Foyer des Steckborner Phönix-Theaters in einen Blues-Palast. Guscht Schmid (Gesang, Gitarre, Harp) und Mike Huber (Orgel) treten mit Markus Halmer am Bass und Bernie Ruch (Schlagzeug) auf. Mr. Pure Blues & The Groove Train formierte sich im Dezember 2013 und hat sich dem ursprünglichen Blues verschrieben. Sie spielen Songs von Elmore James, Robert Johnson, B. B. King, Howlin' Wolf, Sonny Boy Williamson, Willi Dixon, Luther Dixon, Hambone Willie Newbern sowie vielen anderen Vertretern des traditionellen Blues von Chicago bis New-Orleans. Zum Schluss der Vollmondnacht liest Henrike Schuhler eine Gute-Nacht-Geschichte. Das Vollmond-Team bietet Vollmondkuchen, Snacks, Voll- und Leermondbier an. (red.)

www.vollmondbar-steckborn.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.