Blockzeiten ab dem Kindergarten

WEINFELDEN. Der Kanton Thurgau will Blockzeiten im Kindergarten und in der Primarschule einführen. Über die dafür notwendige Änderung zweier Paragraphen im Volksschulgesetz hat der Grosse Rat am Montag beraten.

Drucken
Teilen
Die Blockzeiten sollen bereits im Kindergarten eingeführt werden. (Archivbild: Arne Goebel)

Die Blockzeiten sollen bereits im Kindergarten eingeführt werden. (Archivbild: Arne Goebel)

Blockzeiten seien für Vollzeitmütter ebenso wichtig wie für Berufstätige, sagte Anita Dähler-Engel (CVP), Präsidentin der vorberatenden Kommission. Der Grosse Rat sprach sich mit 100 Ja- gegen 8 Nein-Stimmen für Eintreten aus.

Einheitliche Blöcke
Umstritten war vor allem die Dauer der Blockzeiten. Gemäss Vorlage sollte der Unterricht im zweiten Kindergartenjahr und in der Primarschule am Vormittag dreieinhalb Stunden dauern. Im ersten Kindergartenjahr waren Blockzeiten von drei Stunden geplant.

Mit 62 zu 46 Stimmen lehnte der Rat dies ab und stimmte für eine einheitliche Dauer von dreieinhalb Stunden, wie es ein Antrag der CVP gefordert hatte. Ein Antrag der EVP/EDU-Fraktion auf eine Dauer von drei Stunden für alle betroffenen Kinder fand keine Mehrheit.

Grundsätzliche Bedenken hatte Andrea Vonlanthen (SVP). Das Gesetz sei nicht nötig, pädagogisch fragwürdig und zu teuer, sagte er.

Einheitliche Zeiten
Wann die Blöcke beginnen, können die Schulgemeinden selbst entscheiden. Dabei soll für den gleichen Ort eine einheitliche Zeit festgelegt werden. Weiterhin soll der Religionsunterricht am Vormittag möglich sein.

Das Pflichtpensum für Kindergärtnerinnen wird an dasjenige von Primarlehrpersonal angepasst. Damit die Kinder weiterhin auch teilweise in Halbklassen unterrichtet werden können, wird die Lektionenzahl um drei Stunden erhöht.

Dadurch entstehen Mehrkosten in Höhe von rund 4 Millionen Franken. Davon entfallen 3,6 Millionen Franken auf den Kanton, den Rest müssen die Schulgemeinden bezahlen. Die erste Lesung wird in der kommenden Sitzung fortgesetzt. (sda)

Aktuelle Nachrichten