Bis zu 100 000 Franken pro Jahr

Meilenstein Im Rahmen einer modernen Behindertenpolitik hat die IV mit der Einführung des Assistenzbudgets einen Meilenstein gesetzt, indem behinderte Menschen mit einer Hilflosenentschädigung der IV ein selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglicht wird.

Drucken
Teilen

Meilenstein Im Rahmen einer modernen Behindertenpolitik hat die IV mit der Einführung des Assistenzbudgets einen Meilenstein gesetzt, indem behinderte Menschen mit einer Hilflosenentschädigung der IV ein selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglicht wird. Pro Jahr fliessen Beträge zwischen 18 000 und über 100 000 Franken an die Betroffenen im Thurgau. Teilnahmeberechtigt sind Volljährige, die in einer Privatwohnung leben und eine Hilflosenentschädigung erhalten. Vorteile aus dieser Unterstützung ergeben sich nicht nur für die Betroffenen, auch der Kanton profitiert vom Assistenzbudget. So können unter anderem Heimeintritte, welche meist kostspieliger sind, vermieden werden. Auch die positive Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und die Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes spielen eine Rolle. (che)