Biorender geht doch an Hunziker

MÜNCHWILEN. Jacques Hunziker hat am 19. März 2015 die Biorender AG ersteigert. Nachdem er vorerst die geforderten Zahlungen nicht leisten konnte, hat er diese inzwischen getätigt. Deshalb ist die Steigerung nun doch rechtens.

Drucken
Teilen
Jacques Hunziker hat die Biorender AG für fünf Millionen Franken ersteigert. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Jacques Hunziker hat die Biorender AG für fünf Millionen Franken ersteigert. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Am 19. März hat Jacques Hunziker bei der Versteigerung der konkursiten Münchwiler Biogasproduzentin Biorender AG fünf Millionen Franken geboten und den Zuschlag erhalten. Nachdem er eine Anzahlung von 200'000 Franken geleistet hatte, blieb er die Restzahlung bis am 8. April schuldig. Das Konkursamt hat deshalb die Steigerung aufgehoben.

Dagegen hat Jacques Hunziker, früherer Geschäftsleiter und Verwaltungsrat der Biorender AG, Einsprache erhoben. Innert der Beschwerdefrist hat Hunziker nun aber die Restzahlung geleistet, wie das Konkursamt des Kantons Thurgau mitteilt. Somit ist die Steigerung vom 19. März rechtskräftig.

Jacques Hunziker hat die Biorender AG für fünf Millionen Franken ersteigert. (Bild: Reto Martin/Archiv)

Jacques Hunziker hat die Biorender AG für fünf Millionen Franken ersteigert. (Bild: Reto Martin/Archiv)

(pd/maw)