Bildungsminister tagten in der Kartause Ittingen

ITTINGEN. Gestern endete die zweitägige Jahrestagung der Schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) in der Kartause Ittingen.

Drucken
Teilen

ITTINGEN. Gestern endete die zweitägige Jahrestagung der Schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) in der Kartause Ittingen. Es ist Tradition, dass die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektorinnen und -direktoren ihre Jahresversammlung immer in einem anderen Kanton durchführt, teilt das Thurgauer Departement für Erziehung und Kultur mit. In diesem Turnus konnte die Thurgauer Erziehungsdirektorin Monika Knill die Gäste aus der ganzen Schweiz begrüssen.

Harmonisierung thematisiert

An der Versammlung nahmen Vertreter aller Kantone sowie des Fürstentums Liechtenstein ebenso wie Vertretungen des Bundes, Direktoren von schweizerischen Bildungsinstitutionen und weitere Gäste teil. Auf der Traktandenliste der Jahresversammlung 2015 stand unter anderem das Thema Kenntnisnahme der Reaktion des Bundes auf die im Juli 2015 von der EDK präsentierte Bilanz über die Harmonisierung der obligatorischen Schule. Neben dem geschäftlichen Teil konnten die Teilnehmer anlässlich eines Rahmenprogramms auch die Kartause Ittingen näher kennenlernen. Ihnen standen Angebote wie «Die Kartause gestern und heute», eine Führung durch die aktuelle Ausstellung im Kunstmuseum Thurgau oder eine Meditation zur Auswahl. (red.)