Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BILANZ: Erfolgreiches Jubiläumsjahr

Vergangenes Jahr feierte die Raiffeisen Dussang-Fischingen ihr hundertjähriges Bestehen. Gleichzeitig konnte die Bank in den meisten Kennzahlen zulegen.

Die Raiffeisenbank Dussnang-Fischingen blickt auf ein sehr erfolgreiches 100. Geschäftsjahr zurück. In ihrer Medienmitteilung berichtet die Genossenschaft von Steigerungen in den meisten Geschäftsbereichen.

Die Bilanzsumme erhöhte sich 2017 um 3,1 Prozent auf fast 250 Millionen Franken, der Bruttoertrag konnte um 0,7 Prozent auf 3,28 Millionen Franken verbessert werden.

Die Kundenausleihungen stiegen um 6,4 Prozent und liegen neu bei 224,8 Millionen Franken. Offene Auszahlungsverpflichtungen aus dem Vorjahr führten zu diesem überdurchschnittlichen Wachstum. Der Grossteil dieser Ausleihungen floss innerhalb des Geschäftskreises in den privaten Wohnungsbau.

Ausleihungen wuchsen stärker als Kundengelder

Dabei wurde hinsichtlich der Kreditpolitik und Kreditprüfung die von der Finma geforderte Beachtung geschenkt. «Die hohe Qualität des Hypothekarportfolios wurde aufrechterhalten und die Wertberichtigungen verharrten auf einem sehr tiefen Niveau», schreibt die Bank hierzu. Die Kundengelder wuchsen um 3,1 Prozent an und konnten mit dem Zuwachs der Ausleihungen nicht ganz Schritt halten. Dank der hohen Liquidität konnten dennoch sämtliche Kreditvergaben ohne die Aufnahme von Fremdgeldern finanziert werden. Die verwalteten Depotvermögen weiteten sich um 3,5 Prozent aus.

Aus dem Zinsengeschäft wurde ein Bruttoerfolg von 2,83 Millionen Franken (–2,6 Prozent) erwirtschaftet, welcher 86 Prozent der gesamten Erträge widerspiegelt. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft weist ein Plus von 40700 Franken (+22,2 Prozent) auf, der Erfolg aus dem Handelsgeschäft legte um 37900 Franken (+38,5 Prozent) zu. So verbesserte sich der Bruttoertrag um 0,7 Prozent auf 3,28 Millionen Franken, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Die Anzahl Mitglieder hat sich erhöht

Beeinflusst durch die Aufwendungen für das Jubiläum und die generelle Erneuerung der IT-Infrastruktur, erhöhte sich der Geschäftsaufwand um 24,1 Prozent auf 2,1 Millionen Franken. Trotz dieser Mehraufwendungen wurde ein Geschäftserfolg von 1,18 Millionen Franken realisiert, welcher grösstenteils zur weiteren Äufnung des schon starken Eigenkapitels verwendet wird.

Nach Verbuchung der Steuern sowie Abschreibungen verbleibt ein Reingewinn von 456000 Franken. Im vergangenen Jahr sind 81 Personen der Genossenschaft beigetreten, womit sich die Zahl der Mitglieder auf 2267 erhöhte. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.