BICHELSEE: Jonglage mit blauen Bällen

Ein Cabaret mit viel Musik bot die Musikgesellschaft Eintracht Bichelsee- Balterswil am Samstag. Zum erstenmal gab es eine Nachmittagsvorstellung.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Die Eintracht Bichelsee-Balterswil unterhielt die Zuschauer mit Musik und zahlreichen Showeinlagen. (Bild: Christoph Heer)

Die Eintracht Bichelsee-Balterswil unterhielt die Zuschauer mit Musik und zahlreichen Showeinlagen. (Bild: Christoph Heer)

BICHELSEE. Die abwechslungsreichen musikalischen Arrangements fanden beim Publikum sowohl bei der traditionellen Abendunterhaltung wie auch an der erstmaligen Nachmittagsaufführung am Samstag im Schulzentrum Lützelmurg Anklang. Rund 100 Leute besuchten die Vorstellung am Samstagnachmittag. Vereinspräsident Ralph Sauter betonte, dass die zusätzliche Aufführung für die Protagonisten organisatorisch eine grosse Umstellung war. «Aber, für das erstemal sind wir zufrieden – sowohl mit den zahlreichen Zuschauern, als auch mit dem Auftritt unseres Ensembles.»

Interpretationen von Liedern wie «Lady Marmalade», «Elvis Rock», «The Pink Panther» oder «Soul Bossanova» spielte das Orchester unter der Leitung von Dirigent Leo Bäder scheinbar mühelos. Moderiert wurde der Abend von Gregor Jegge, welcher mit spitzfindigen Anekdoten und Tanzeinlagen für die Unterhaltung zwischen den musikalischen Beiträgen sorgte.

Wie vielfältig das Programm ist, zeigte sich an den diversen Showeinlagen. Zum Beispiel stellten Jongleure ihr Geschick mit grossen blauen Bällen unter Beweis – auch wenn dabei nicht immer alle Bälle in der Luft waren.

Aktuelle Nachrichten