Bevölkerung soll am 17. März mitreden

Derzeit hat die Gemeinde Hüttwilen eine Vereinbarung mit dem Alters- und Pflegezentrum Stammertal. Dadurch sind Hüttwiler auf der Warteliste gleichgestellt mit Einwohnern aus den Trägergemeinden Oberstammheim, Thalheim, Unterstammheim und Waltalingen.

Drucken
Teilen

Derzeit hat die Gemeinde Hüttwilen eine Vereinbarung mit dem Alters- und Pflegezentrum Stammertal. Dadurch sind Hüttwiler auf der Warteliste gleichgestellt mit Einwohnern aus den Trägergemeinden Oberstammheim, Thalheim, Unterstammheim und Waltalingen. Diese jährliche kündbare Vereinbarung soll nach Meinung des Hüttwiler Gemeinderats weitergeführt werden. Falls es bei den Restkosten zwischen Thurgau und Zürich zu Differenzen kommt, übernimmt Hüttwilen diese.

Nun hat das Alters- und Pflegeheim Stadtgarten in Frauenfeld der Gemeinde Hüttwilen eine Vereinbarung zur Sicherung von Heimplätzen angeboten. Gemeinderätin Marita Peter, zuständig für das Gesundheitswesen, schätzt die Einkaufssumme pro Platz aber eher hoch ein. Auch die Entwicklung von Angebot und Nachfrage bei Heimplätzen sei in Zukunft schwierig abschätzbar. Deshalb lädt der Gemeinderat die Bevölkerung in dieser Sache am 17. März zu einem Informations- und Diskussionsabend ein. Die Hüttwiler sollen mitreden können, ob und wo die Gemeinde Heimplätze einkaufen soll. Ort und Zeit der Veranstaltung werden noch bekanntgegeben. (ma)

Aktuelle Nachrichten