Beteiligung vom Kanton

Architekt Gabriel Müller rechnet mit etwa 1,6 Millionen Franken für den Umbau des Schlosses Wittenwil. Weil das Gebäude als «besonders wertvoll» eingestuft ist, übernehmen Gemeinde und Kanton je etwa 10 Prozent der Ausgaben, die für Substanzerhaltende und Sichernde Massnahmen eingesetzt werden.

Drucken
Teilen

Architekt Gabriel Müller rechnet mit etwa 1,6 Millionen Franken für den Umbau des Schlosses Wittenwil. Weil das Gebäude als «besonders wertvoll» eingestuft ist, übernehmen Gemeinde und Kanton je etwa 10 Prozent der Ausgaben, die für Substanzerhaltende und Sichernde Massnahmen eingesetzt werden. Die Beteiligung beläuft sich auf etwa 180 000 Franken. (rba)