Besuch im Orient und ein Abschied im Kindergarten

WAGENHAUSEN. Mit einem orientalischen Fest haben sich Kindergärtler und Eltern von ihrer Kindergärtnerin Marianne Frank verabschiedet.

Peter Spirig
Drucken
Die letzte Geschichte: Marianne Frank liest zum letzten Mal vor. (Bild: Peter Spirig)

Die letzte Geschichte: Marianne Frank liest zum letzten Mal vor. (Bild: Peter Spirig)

Wagenhausen. Im Kindergarten von Wagenhausen-Kaltenbach herrschte vor den Sportferien noch Hochbetrieb. Die Kinder begrüssten ihre Eltern und Gäste mit einem orientalischen Markt, der sich dann in eine Bühne verwandelte. Bereits beim Eröffnungslied «Dr Sidi Abdel Assar vo El Hama» eroberten die Kinder die Herzen der Zuschauer. Kindergärtnerin Marianne Frank freute sich über die vielen Zuschauer und verabschiedete sich nach 20 Jahren von Wagenhausen.

Unter den Gästen waren auch zwei ihrer Kindergartenkinder der ersten Stunde: Sara Vetterli und Katja Bracher. Zu ihnen gewandt erzählte sie, wie sie damals als frischdiplomierte Kindergärtnerin zuerst überlegen musste, wie man diese Kinder zum Aufräumen bringt. Dank und Anerkennung gab es von Schulpräsident Daniel Vetterli, von den Kolleginnen Regula Hug und Susanne Fricker, von den Eltern und den Kindern. Deren Geschenke – je eine Rose – nahm Marianne Frank mit Tränen in den Augen entgegen.

Aktuelle Nachrichten