Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Berufsverbände fühlen sich benachteiligt

Sparen «Wir wollen die Verantwortung nicht irgendwohin ­delegieren», rechtfertigte Finanzdirektor Jakob Stark das ­Vorgehen der Regierung beim Sparpaket «Haushaltsgleichgewicht HG 2020». Im Verlauf der auf mehrere Sitzungen verteilten Debatte über die entsprechenden Pläne hatte der Grosse Rat vor allem Massnahmen zu beraten, die gar nicht in seiner Kompetenz, sondern in jener der Regierung liegen. «Aber wir wollten Sie eben einbeziehen», so Stark, «schliesslich möchten wir Ihnen dann ein Budget präsentieren, das im Parlament Rückhalt hat.»

«Die Waage kommt ins Ungleichgewicht»

Wo dieser Rückhalt am kleinsten ist, wurde gestern auch bei der noch ausstehenden Debatte über geplante Sparmassnahmen in Erziehungsdepartement (DEK) und Baudepartement (DBU) klar. Komplett durch fiel der Vorschlag, einen kantonalen Beitrag für überbetriebliche Kurse in der beruflichen Grundbildung um die Hälfte auf noch eine halbe Million Franken zu kürzen. Vertreter von Berufsverbänden liefen Sturm. Stets werde die Wichtigkeit der dualen Berufsbildung betont, nun wolle man einmal mehr hier sparen, kritisierte Viktor Gschwend (FDP, Neukirch). Umgekehrt habe man gerade 27 Millionen Franken für die PH Thurgau ausgegeben. Zahlreiche andere Redner schlugen in dieselbe Kerbe und wogen das finanzielle Engagement des Kantons bei der gewerblichen Bildung und der höheren Schulbildung gegeneinander ab. «Die Waage kommt ins Ungleichgewicht», sagte Mathias Tschanen (SVP, Müllheim). Sie müsse zu Gunsten der Berufsverbände neu geeicht werden.

Mehrfach unter Beschuss kam auch der geplante Verzicht auf mündliche Aufnahmeprüfungen an Mittelschulen. Dagegen wehre man sich mit Nachdruck, machte Joe Brägger (GP, Amriswil) im Namen der Sekundarlehrerschaft klar. (ck)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.