Berufsberatung im Hinterthurgau

Drucken
Teilen

Sparrunde Der Regierungsrat beendet die Zusammenarbeit mit dem Kanton St. Gallen betreffend berufsberaterischer Leistungen für Jugendliche von mehreren Hinterthurgauer Schulgemeinden sowie der Politischen Gemeinde Sirnach bei der Berufsberatung Wil. Dazu schliesst er mit dem Kanton St. Gallen eine Vereinbarung über die einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit per 31. Juli ab, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Entscheid zur Auflösung der Zusammenarbeit fiel im Rahmen des Projekts Haushaltsgleichgewicht 2020. Mit dem Verzicht auf die Leistungsvereinbarung mit der Berufsberatung Wil ergibt sich eine Einsparung von 80 000 Franken pro Jahr. (red)