Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERLINGEN: Das gemeinsame Singen steht über allem

Zur 150-Jahr-Feier des Männerchors erklang nicht nur reichhaltiger Gesang. Reden und Gastauftritte prägten den Anlass ebenso.
Dirigentin Martina Junker stimmt mit dem Männerchor und der Musikgesellschaft das Matrosenlied an. (Bild: Manuela Olgiati)

Dirigentin Martina Junker stimmt mit dem Männerchor und der Musikgesellschaft das Matrosenlied an. (Bild: Manuela Olgiati)

Stimmige Klänge in der Unterseehalle: Der Männerchor Berlingen-Raperswilen feierte am Samstagabend sein 150-jähriges Bestehen unter Freunden der Musik mit einem gemütlichen Fest. Ganz passend zum Thema des Programmes «150 Jahre Freude mit Liedern und Gesang».

Schon vor dem offiziellen Beginn stimmt die Musikgesellschaft Berlingen die gut gelaunten Gäste in der Unterseehalle festlich ein. Das Matrosenlied interpretiert die Musikgesellschaft Berlingen mit dem Jubilarenchor gemeinsam. Patrick Wirz, der Dirigent der Musikanten, hebt dann den Taktstock zum Thurgauer Lied an. Und schon erhebt sich der ganze Saal von den Stühlen und singt mit. «Alla Mattina», ein Trinklied, und das «Berlinger Festlied» erklingen gefühlvoll gesungen unter der Leitung von Martina Junker. Präsident Emil Spiess spricht beim Festakt von überwundenen Krisen des Vereins. Moderator Heinz Kasper betont in einer Diashow die Geschichte des 1868 gegründeten Vereins mit historischen Anekdoten. Dass Väter und später die Söhne in schwierigen Zeiten für den Zusammenhalt sorgten, war am Beispiel von Heinrich Kasper, der den Chor fast ein Vierteljahrhundert leitete, oder dessen Sohn und alt Gemeindeammann Heinz Kasper, der ebenfalls die Leitung in einer schwierigen Zeit übernahm, zu hören.

Geehrt wurden Niklaus Schneider, Emil Spiess, Ferdi Kasper, Heinz Kasper und Bernhard Brugger für zusammengerechnet über 223 Jahre treue Mitgliedschaft.

Grussworte überbrachten Gerda Schärer von der Evangelischen Kirchgemeinde Berlingen sowie Joachim Bauer, Präsident des Verkehrsvereins. Geschenke überreichten die Gastchöre. Von «Freundschaften untereinander» sprach Peter Dransfeld, der Präsident des Ermatinger Männerchores. Ergreifend schön erklangen schliesslich die Lieder des Kirchenchors Ermatingen.

Manuela Olgiati

unterseerhein@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.