Bergfieber, Puppen und Spiesser

Mit einem semidokumentarischen Roaddrama startet das Phönix-Theater in die Saison. Sebastian Krähenbühl reist darin nach Nepal, dem Land seiner Kindheit. Die Thurgauer Tänzerin Mirjam Bührer zeigt am 24. Oktober ihre neuste Produktion. Kumpane tanzt am 12. und 13.

Merken
Drucken
Teilen

Mit einem semidokumentarischen Roaddrama startet das Phönix-Theater in die Saison. Sebastian Krähenbühl reist darin nach Nepal, dem Land seiner Kindheit. Die Thurgauer Tänzerin Mirjam Bührer zeigt am 24. Oktober ihre neuste Produktion. Kumpane tanzt am 12. und 13. November «Vom Einsetzen und Absetzen». Bei «Hin ist hin» handelt es sich um eine theatrale Collage mit Puppen und Menschen, die am 17. November frei nach von Horváths «Der ewige Spiesser» agieren. Bestseller-Autorin Daniela Schwegler liest am 4. Dezember aus ihrem neuen Buch «Hüttenwartinnen». Ein literarisches Konzert bietet das Glauser Quintett mit «Schluep» eine Woche später. Danach laden Oliver Kühn und Nando Betschart zur karibischen Weihnacht. (end)