Bella Voce trifft Seemannslieder

Frauenfeld Der gemischte Chor Bella Voce singt Schlager, Fröhliches und Lustiges, Gospels und Besinnliches. Die Shanty Singers aus Steckborn dagegen geben sich mehr dem seemännischen Liedgut hin.

Drucken
Teilen

Frauenfeld Der gemischte Chor Bella Voce singt Schlager, Fröhliches und Lustiges, Gospels und Besinnliches. Die Shanty Singers aus Steckborn dagegen geben sich mehr dem seemännischen Liedgut hin. Morgen Sonntag geben die beiden Chöre ein gemeinsames Konzert in der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld. Beginn ist um 17 Uhr. Der Auftritt ist den initiativen Dirigenten der Chöre, Guido Rüegge (Shanty Singers) und René Aebi (Bella Voce), sowie den Vorständen zu verdanken.

Der 2010 gegründete Bella Voce-Chor aus Frauenfeld mit seinen rund 30 Sängerinnen und Sängern trifft mit seiner Liedauswahl ein ums andere Mal den Geschmack des Publikum. Morgen werden zum Beispiel Songs wie «The Rose», «Love Me Tender» oder «Que sera» zu hören sein. Mystische und geistliche Lieder wie ein indianischer «Evening Song» oder «Üse Vater» zeigen die Vielseitigkeit des Frauenfelder Chores.

Die rund 40köpfigen Shanty Singers aus Steckborn gibt es seit 1988. Sie entführen das Publikum auf die alten Windjammer, die die Weltmeere umsegelten. Traditionelle Shanties und Sea-Songs beschwören alte Zeiten herauf. «Santiano» und «I Am Sailing» sind auch dem jüngerem Publikum bekannt. (red.)