Belgisches Schiff in der Eisenbeiz

FRAUENFELD. Le Grand Bateau ist eine vierköpfige Band aus Belgien, die 2014 schon einmal im Eisenwerk zu Gast war. Und weil sie laut Veranstalter so phantastisch gut gewesen sei, gibt die Eisenbeiz der Band gerne ein zweites Mal Gastrecht.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Le Grand Bateau ist eine vierköpfige Band aus Belgien, die 2014 schon einmal im Eisenwerk zu Gast war. Und weil sie laut Veranstalter so phantastisch gut gewesen sei, gibt die Eisenbeiz der Band gerne ein zweites Mal Gastrecht. Übermorgen Donnerstag steht die Formation in Frauenfeld auf der Bühne. Mit ihren eigenen, französischen Liedern, gesungen von Aster van Vaerenbergh, sei ein toller Konzertabend voller belgischer Chansons in der Eisenbeiz garantiert. Die Klänge von Yves Meersschaert (Piano), Thomas Noël (Gitarre) und Sophie Cavez (Bass) seien weder schwarz noch weiss, sondern grau – wie das Wetter in Belgien. Ihre Spielfreude sei eine Hörfreude für das Publikum. «Dazu noch ein fruchtiges belgisches Bier im Glas, und das Leben ist perfekt», schreibt der Veranstalter. (red.)

Do 23. April, 20.15 Uhr, Eisenbeiz