Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beistand für junge Flüchtlinge

Asyl Der Grosse Rat hat gestern die Motion «Beistand für unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA)» abgeschrieben. Zwischen dem Einreichen und der Behandlung der Motion erarbeitete der Kanton bereits ein entsprechendes Konzept und setzt dieses auch um. Deshalb waren die beiden Motionäre Turi Schallenberger (SP, Bürglen) und Max Vögeli (FDP, Weinfelden) einverstanden, dass ihr Vorstoss abgeschrieben wird, und bedankten sich für das «schnelle uns lösungsorientierte» Vorgehen. Brigitta Hartmann (GP, Weinfelden) suchte dennoch die Diskussion. Weil der Beistand bei der Stiftung Peregrina angesiedelt ist, sah sie die Unabhängigkeit dieser Stelle nicht gegeben. «Es braucht eine Gewaltentrennung.» Regierungsrat Jakob Stark versicherte jedoch, dass die Person fachlich frei wirken könne. Mit 98 zu 15 Stimmen wurde das Geschäft ­erledigt. (sme)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.