Bei Lärm cool bleiben und den Nachbarn mit Ideen überzeugen

Die Stadtpolizei Winterthur rät Lärmgeplagten folgendes:

Drucken
Teilen

Die Stadtpolizei Winterthur rät Lärmgeplagten folgendes:

• Dröhnende Gartenarbeit: Lassen Sie sich durch Rasenmäher oder andere motorisierte Geräte nicht auf die Palme bringen. Gehen Sie zum Nachbarn und bewundern Sie seinen Garten. Versuchen Sie auf humoristische Art zu erklären, dass auch seine Pflanzen Mittags- und Nachtruhe brauchen. Sie würden dann noch schöner blühen. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird Ihre Idee in seine Gartenarbeit einfliessen.

• Irrer Sound vom Nachbarn: Bleiben Sie cool. Rufen Sie Ihren Nachbarn an und loben Sie seinen auserlesenen Musikgeschmack. Überzeugen

Sie ihn davon, dass sein Sound mit megastarken Kopfhörern noch viel mehr einfährt. Ein Tip, der fast immer auf offene Ohren stösst.

• Der Nachbar feiert eine Party:

Machen Sie den Partygästen

Ihre Aufwartung. Sagen Sie,

wer Sie sind, wo Sie wohnen

und dass Sie eigentlich gerne

schlafen möchten. Wetten,

dass man Ihren Wunsch

erfüllt – und Ihnen vielleicht

sogar einen Schlummerbecher offeriert? (ist)