Beethoven, Bartók, Bruckner und Frauenstimmen

Das Merel Quartett macht am kommenden Sonntag, den Auftakt mit Werken von Ludwig van Beethoven und Bela Bartók. Weiter geht es mit dem Trio Saltarello am 19. Oktober, mit Viola d'amore und Perkussion; Volks- und Kunstmusik verbinden hier alte und neue Klänge,

Drucken

Das Merel Quartett macht am kommenden Sonntag, den Auftakt mit Werken von Ludwig van Beethoven und Bela Bartók.

Weiter geht es mit dem Trio Saltarello am 19. Oktober, mit Viola d'amore und Perkussion; Volks- und Kunstmusik verbinden hier alte und neue Klänge,

Am 16. November tritt Walter Grimmer mit seinem Quintett auf und spielt Werke von Anton Bruckner und Franz Schubert. Wie jedes Jahr ist zwischen Weihnachten und Neujahr – heuer am 28. Dezember – ein weiterer Höhepunkt mit Musik aus Renaissance und Frühbarock unter dem Titel «Broken Consort».

Am 22. Februar 2015 wird es mit «Tamburello cafè» italienisch. Und am 15. März schliesslich tritt der Chor 38 mit Instrumenten auf unter dem Titel «Frauen stimmen».

Die Konzerte finden jeweils sonntags statt und beginnen immer um 17 Uhr in der Klosterkirche Paradies. (kü)

Aktuelle Nachrichten