Beachevent hat sich etabliert

Die 250 Tonnen Quarzsand sind bereits bestellt: Vom 17. bis 20. Mai 2012 findet auf dem Marktplatz in Frauenfeld das vierte Beachvolleyball-Spektakel statt.

Drucken
Bauchlandung: Mit letztem Einsatz erreicht Isabelle Forrer aus Oberaach am diesjährigen Beachevent den Ball. (Archivbild: pd)

Bauchlandung: Mit letztem Einsatz erreicht Isabelle Forrer aus Oberaach am diesjährigen Beachevent den Ball. (Archivbild: pd)

FRAUENFELD. Die Vorbereitungen für den vierten Beachevent im nächsten Mai laufen bereits auf Hochtouren. Damit kommen die Frauenfelder im nächsten Sommer und kurz vor den Olympischen Spielen in London wiederum in den Genuss von spektakulärem Beachvolleyball-Sport.

Im September 2008 führte ein Organisationsteam um Max Heuscher, den Vater des Profi-Beachvolleyballers Patrick Heuscher, auf dem Oberen Mätteli in Frauenfeld ein erstes Turnier durch. Nachdem 2009 kein Beachevent durchgeführt worden war, nahmen die beiden Event-Organisatoren aus Rorschach, Peter Thoma und Michi Bleiker, mit Unterstützung einiger Frauenfelder Vereine das Heft in die Hand und holten 2010 und in diesem Frühsommer ein internationales Einladungsturnier des Weltverbandes FIVB auf den Marktplatz.

19 000 Zuschauer in diesem Jahr

Der sportliche Anlass mit gesellschaftlicher Note erfreut sich steigender Beliebtheit: Mit insgesamt rund 19 000 Zuschauern wurde heuer der Vorjahreswert trotz viel Regens übertroffen. Thoma und Bleiker sind überzeugt, dass sich dieser Wert bei günstiger Witterung nochmals steigern lässt.

Preisgeld beträgt 10 000 Franken

Das Eventkonzept soll in den Grundzügen gleich bleiben. Auf sportlicher Ebene kämpfen in der Beach-Arena auf dem Marktplatz während vier Tagen im Center Court wiederum Top-Teams aus der Schweiz und dem Ausland um den Turniersieg und das Preisgeld von 10 000 Franken.

Auf dem eigens für die Plauschturniere aufgebauten zweiten Feld im Event-Areal spielen von Donnerstag bis Sonntag jeden Tag Hobby-Sportler in verschiedenen Kategorien um den Tagessieg. Am Samstag findet erneut das Finalturnier des TKB Junior Beachcup, der kantonalen Schulmeisterschaft, statt. Für das leibliche Wohl werden im Beach Village regionale Vereine sorgen und die Besucher verwöhnen. Bereits zum vierten Mal aktiv mitarbeiten wird der örtliche Volleyballverein, der VBC Frauenfeld. (red.)

Aktuelle Nachrichten