Bankleiter der Raiffeisen tritt zurück

Drucken
Teilen

Pfyn Gestern teilte die Raiff­eisenbank Seerücken mit, dass Ralph Kepper, Vorsitzender der Bankleitung, von seiner Funktion zurückgetreten ist und per sofort aus dem Unternehmen ausscheidet. Der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Seerücken und Ralph Kepper seien aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Umsetzung der strategischen Ziele der Bank übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Kepper war während 14 Jahren Vorsitzender der Bankleitung.

Branchenübliches Vorgehen

«Eine Freistellung von der Arbeitspflicht während der laufenden Kündigungsfrist bei ­Kadermitarbeitern ist bei einer Bank üblich», sagt Verwaltungsratspräsidentin Suzanne Thür Brechbühl. Der Verwaltungsrat dankt Ralph Kepper für seinen langjährigen, erfolgreichen und sehr engagierten Einsatz für die Raiffeisenbank Seerücken und wünscht ihm für die Zukunft ­alles Gute, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bis auf weiteres übernimmt Sven Nussbaum als stellver­tretender Vorsitzender die ope­rative Leitung der Bank. Sven Nussbaum ist seit 2008 in der Bankleitung der Raiffeisenbank Seerücken und bringt bereits 18 Jahre Bankerfahrung mit. Die Raiffeisenbank Seerücken mit ­Filialen in Herdern, Pfyn und Müllheim zählt 9000 Kunden, von denen 5200 als Genossenschafter Mitbesitzer sind. (red)