Bananen gelten als Doping

HOMBURG. Claudia Bauer aus Homburg holte mit Pferd Anatol Bronze bei der Europameisterschaft. Der zehnjährige Haflinger zeigte sich beim Springen von seiner besten Seite.

Salome Preiswerk Guhl
Drucken
Ein eingespieltes Team: Haflinger Anatol und Claudia Bauer aus Homburg. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Ein eingespieltes Team: Haflinger Anatol und Claudia Bauer aus Homburg. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Haflinger Anatol weidet seelenruhig. Claudia Bauer aus Homburg gönnt sie ihm. Denn am ersten Augustwochenende fand das Europa-Championat der Haflinger in Stadl Paura (Österreich) statt, und dort zeigte sich Anatol beim Springen von der besten Seite. Claudia Bauer holte mit dem 10jährigen Wallach Bronze in der Kategorie «Europa-Championat Springen Ältere Klasse». Acht Nationen mit 280 Haflingern nahmen insgesamt teil, die Schweiz war mit 23 Füchsen mit blondem Langhaar vertreten.

Zur Belohnung gab es Obst

Um sich vor dem Wettkampf an die neue Umgebung zu gewöhnen, fuhr Claudia Bauer bereits Montagnachts um zwei Uhr los, schliesslich lagen 500 Kilometer vor ihr. Es kam so, wie sie es vermutet hatte: Anatol war bis Donnerstag schlapp von der Reise. Am Freitag aber legte er beim ersten Umgang einen tadellosen Parcours ab. Beim zweiten Umgang am Samstag fiel eine Stange, aber es reichte für den Stechparcours am Sonntag, wo sich Claudia Bauer auf ihrem Anatol schliesslich hinter Italien und Österreich auf dem dritten Platz klassierte. Zur Belohnung gab es für Anatol Rüebli und Äpfel und schliesslich auch Bananen. Vor dem Springen gelten Bananen als Doping.

Phantastische Atmosphäre

Als Auszeichnung erhielten Ross und Reiterin einen Flot und eine Plaquette. «Auch wenn kein Preisgeld winkte, die Atmosphäre im Pferdezentrum Stadl Paura war phantastisch», schwärmt Claudia Bauer. Sie reitet den langbeinigen Anatol mit einem Stockmass von 1,54 Metern schon seit vier Jahren. Sie hatte das Pferd im Internet entdeckt und wusste gleich, dass dieser sportliche Typ zu ihr passen würde. Trainiert werden Pferd und Reiterin von Willi Studer, der ebenfalls in Homburg wohnt. Das nächste Ziel von Claudia Bauer ist die Schweizer Meisterschaft am ersten Septembersonntag – praktisch vor der Haustür – in Frauenfeld.

Aktuelle Nachrichten