Ball liegt auch bei Schulleitern

Nicht nur vom Kanton erhoffen sich Lehrerinnen und Lehrer mehr zeitlichen Freiraum, um Schülerinnen und Schüler sowie Eltern unterstützen zu können. Ein wichtiger Zeitfaktor seien Teamarbeit und Planungen in den Schulen, sagt Anne Varenne, Präsidentin des Lehrerverbandes Bildung Thurgau.

Drucken
Teilen

Nicht nur vom Kanton erhoffen sich Lehrerinnen und Lehrer mehr zeitlichen Freiraum, um Schülerinnen und Schüler sowie Eltern unterstützen zu können. Ein wichtiger Zeitfaktor seien Teamarbeit und Planungen in den Schulen, sagt Anne Varenne, Präsidentin des Lehrerverbandes Bildung Thurgau. Diese Arbeit beanspruche Lehrerinnen und Lehrer heute zeitlich stark. «Schulleitungen und Schulbehörden müssen sich darum überlegen, welche Sitzungen und Veranstaltungen wirklich nötig sind.» Der zeitliche Mehraufwand müsse dem Unterricht und der Vor- und Nachbereitung zugute kommen, fordert Varenne.

Das Anliegen ist bekannt: In den letzten Jahren war immer wieder aus der Lehrerschaft Kritik laut geworden, dass sie zu viel Zeit mit administrativen Arbeiten und Sitzungen verbringen müsse. (hal)

Aktuelle Nachrichten