Bald brettern sie über den Parcours

Drucken
Teilen

Gachnang Die Bewilligung für die Motocross-WM-Rennen liegt seit April vor. Und bereits in einem Monat – am 12. und 13. August – wird der Motocross-Grand-Prix of Switzerland (MXGP) auf dem Parcours Schweizer Zucker in Gachnang-Niederwil über die Bühne gehen.

Ende Juni wurden für die Motocross-WM-Rennen in zehntägiger Arbeit vom Pistenbauer-Team um Martin Ruf und Max Möckli insgesamt 20 Sprünge gebaut. Finanziell wird jedoch insbesondere der Rückbau ins Gewicht fallen. Nach der Premiere im vergangenen Jahr schrieb die Veranstalterfirma einen Verlust von rund 450000 Franken – der Grossteil wurde eben durch den Rückbau verursacht. «Im letzten Jahr machten wir es gut, diesmal werden wir es sehr gut machen», sagt der optimistische OK-Präsident Willy Läderach.

Unterstützt werden die OK-Mitglieder und Teamleiter von etwa 450 Helfern. Der präzise Countdown kann auf der Homepage mitverfolgt werden. (red)

Weitere Infos unter: www.mxgp-switzerland.com