Autos kontrollieren Abgas selber

Die Kantonspolizei Thurgau macht keine Abgaskontrollen mehr. Denn heutige Autos verfügen über ein eingebautes Testsystem. Auch das Strassenverkehrsamt testet nur noch, wenn es aus dem Auspuff stinkt.

Thomas Wunderlin
Drucken
Teilen
Ernst R. Anderwert Geschäftsführer des Strassenverkehrsamts Thurgau (Archivbild: Reto Martin)

Ernst R. Anderwert Geschäftsführer des Strassenverkehrsamts Thurgau (Archivbild: Reto Martin)

FRAUENFELD. Aufgrund der besser gewordenen Thurgauer Luft habe der Regierungsrat entschieden, dass Abgaskontrollen bei Motorfahrzeugen nicht mehr notwendig seien. Denn heutige Fahrzeuge seien weitgehend mit «On Board Diagnose» (OBD) ausgerüstet. So stand es in den am Freitag veröffentlichten Mitteilungen des Regierungsrats. Die Meldung muss präzisiert werden, wie beim Gespräch mit dem Chef des Thurgauer Strassenverkehrsamts Ernst Anderwert klar wird. Der Entscheid des Regierungsrats bezieht sich auf die Kantonspolizei: Sie macht neu keine Abgaskontrollen mehr. Bisher nahm sie bei Verkehrskontrollen gelegentlich Stichproben.

Nicht mehr alle zwei Jahre

Bereits auf Anfang 2013 beschloss der Bundesrat eine Erleichterung für Besitzer von Fahrzeugen, die mit OBD ausgerüstet sind. Diese müssen nicht mehr alle zwei Jahre in einer Garage eine Abgaswartung vornehmen lassen. Für die absolvierte Wartung gab es einen Eintrag im Abgaswartungsdokument und einen grünen Kleber, der an einem Seitenfenster befestigt wurde. Benziner verfügen spätestens seit 2002 über OBD, Diesler seit 2006. Bei älteren Fahrzeugen braucht es weiterhin alle zwei Jahre eine Abgaswartung.

Wenn das OBD einen zu hohen Abgaswert feststellt, leuchtet ein Signal im Armaturenbrett auf – ein Motorensymbol in gelber Farbe. Dieses Symbol kann verschiedene Fehlfunktionen anzeigen. Der Fahrzeughalter muss in einer Garage die Ursache klären und beheben lassen. «Der Halter ist für den ordnungsgemässen Zustand seines Fahrzeugs verantwortlich», erklärt Anderwert.

Experten verlangen Reparatur

Die Reparatur wird spätestens fällig, wenn die periodische Fahrzeugprüfung ansteht. Die Experten des Strassenverkehrsamts geben kein Auto frei, wenn im Armaturenbrett das Motoren-Lämpchen brennt.

Die Experten prüfen auf Verdacht hin auch weiterhin die Abgaswerte von Autos mit OBD. «Das heisst, wenn es aus dem Auspuff stinkt», erklärt Anderwert.

Aktuelle Nachrichten