Autonome Schule öffnet ihre Tore zum Geburtstag

FRAUENFELD. Vor einem Jahr hauchte eine engagierte Gruppe dem Pflänzlein Autonome Schule Frauenfeld Leben ein. Mit viel Elan und Herzblut tragen Freiwillige zum Erfolg der Schule bei. Das soll nun am Samstag mit einem Geburtstagsfest begangen werden.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Vor einem Jahr hauchte eine engagierte Gruppe dem Pflänzlein Autonome Schule Frauenfeld Leben ein. Mit viel Elan und Herzblut tragen Freiwillige zum Erfolg der Schule bei. Das soll nun am Samstag mit einem Geburtstagsfest begangen werden. Ab 14 Uhr stehen die Türen zur Autonomen Schule an der Rheinstrasse 14 offen. Die Schulräumlichkeiten können besichtigt werden. Gespräche mit Moderatorinnen und Moderatoren und auch Schülerinnen und Schülern sind möglich. So kann man sich ein Bild machen von der gesellschaftspolitischen Arbeit, welche die Autonome Schule in Frauenfeld leistet.

Nebst kostenlosem Deutschunterricht für Menschen aus verschiedensten Ländern sind auch Kreativkurse, Vorträge oder Filmabende mit anschliessenden Diskussionsrunden im Angebot. Um es mit einem Sprichwort zu sagen: «Hier bin ich Mensch, hier darf ich Mensch sein.» Respekt und die Begegnung auf Augenhöhe sind wichtige Eckpfeiler der Autonomen Schule Frauenfeld. (red.)

www.asfrauenfeld.ch