Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ausländische Frauen tauschen sich aus

ESCHLIKON. Jeden zweiten Montagnachmittag steht in Eschlikon die Türe im Werkhof in den Räumlichkeiten der Spielgruppe für Frauen mit Migrationshintergrund aus der Gemeinde offen. Es soll ein Ort der Begegnung sein.

ESCHLIKON. Jeden zweiten Montagnachmittag steht in Eschlikon die Türe im Werkhof in den Räumlichkeiten der Spielgruppe für Frauen mit Migrationshintergrund aus der Gemeinde offen. Es soll ein Ort der Begegnung sein. Zudem wird ein Thema zu Kultur und Sprache in der Schweiz behandelt – von Bräuchen, dem Schulsystem über Abfallentsorgung bis zu schweizerdeutschen Ausdrücken. Im Dezember wurden beispielsweise Grittibänzen gebacken und vor Ostern Ostereier gefärbt. Die Teilnehmerinnen haben verschiedene Herkunftsländer und sprechen somit auch unterschiedliche Sprachen. Die gemeinsame Sprache ist Deutsch. Mit viel Geduld und zum Teil unterstützt durch Bilder, Mimik und Gestik wird miteinander gesprochen.

Nächstes Treffen am Montag

Alle Frauen mit Migrationshintergrund sind willkommen, unabhängig von Alter, Herkunftsland oder Sprachstand. Für Mütter mit jüngeren Kindern wird am gleichen Ort eine Kinderbetreuung angeboten. Es ist ein kostenloses Angebot der Politischen Gemeinde und Schulgemeinde Eschlikon. Die nächsten Themen-Cafés finden am Montag, 20. Juni, und 4. Juli von 13.30 bis 15 Uhr statt. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.