Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUSGEZEICHNET: Mit dem «Purzelbaum» zu mehr Bewegung

Zum dritten Mal wurden die Zertifikate «Purzelbaum KiTa» verliehen. Fünf Thurgauer Institutionen haben nach dem anderthalb Jahre dauernden Aktionsprogramm die Auszeichnung erhalten.

Nach 18 Monaten Weiterbildung konnten am Montagabend vier Kindertagesstätten und ein Eltern-Kind-Zentrum mit dem Zertifikat «Purzelbaum» ausgezeichnet werden. Der Alltag der Tagesstätten, welche diese zwei Jahre gültige Zertifizierung erhalten, zeichnet sich dadurch aus, dass der Fokus auf die regelmässige und abwechslungsreiche Bewegung sowie auf ausgewogene Zwischenmahlzeiten gelegt wird. Dabei wird auf jedes einzelne Kind eingegangen.

Dass mit viel mehr Bewusstsein der Alltag in den Kindertagesstätten beschritten wird, vermittelt unter anderem diese Weiterbildung. Das kantonale Aktionsprogramm «Thurgau bewegt», das von der Perspektive Thurgau umgesetzt wird, arbeitet seit 2013 mit dem Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales in Weinfelden zusammen und bieten den Weiterbildungskurs «Purzelbaum KiTa» an. Im Thurgau gibt es den «Purzelbaum» für Spielgruppen, Kindertagesstätten, Kindergärten und Primarschulen.

Stolz nahmen die Betreiber der KiTa Grüffelo Ermatingen, der Kinderkrippe Calimero Tägerwilen, der Kita Villa Kunterbund Dussnang und Wängi sowie das Eltern-Kind-Zentrum Amriswil am Montagabend in Dussnang ihr Zertifikat entgegen. Es sei wichtig, dass die Kinder im Vorschulalter die Möglichkeit haben, ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben, hiess es am Anlass. Dazu braucht es vielseitige Bewegungsmöglichkeiten, damit jedes Kind in seiner motorischen Entwicklung gefördert werden könne.

Die Tagesstruktur in der Kita verändert sich

In Kurzpräsentationen zeigten die zertifizierten Institutionen, wie sich ihre Tagesstruktur dank «Purzelbaum» verändert hat. Ausnahmslos wurde Positives berichtet. So war etwa zu hören, dass die Kinder stetig an Selbstvertrauen gewinnen. Oder: Die Kinder seien sehr motiviert, die neuen Bewegungssequenzen auszuprobieren. War vorher ihre Grobmotorik schon geschult, erhielten sie jetzt auch in ihrer Feinmotorik einen positiven Schub. Jemand anderes berichtete: «Da wir die Spielgeräte gezielter einsetzen, steigert sich auch der Spassfaktor, der nun sichtlich ausgeglicheneren Kinder.» Die Statements der Fachpersonen wiederholten sich, und trotzdem erleben sie in ihrer Arbeit dank «Purzelbaum» viel Abwechslung.

Bewegungsarmut, einseitige Ernährung und damit verbunden ein erhöhtes Risiko für Übergewicht und Adipositas beschäftigt die Gesellschaft, insbesondere wenn es um Kinder geht. Eliane Schmocker, Kursleiterin von «Purzelbaum KiTa», wies darauf hin, dass ein Augenmerk auf eine ausgewogene Ernährung gelegt werden müsse. Aber nicht nur den Kindern soll diese Botschaft vermittelt werden, sondern auch den Eltern, damit sie es auch zu Hause anwenden. Es gehe nichts über einen gemeinsamen, gesunden Znüni mit Wasser oder ungesüsstem Tee.

Christoph Heer

thurgau@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.