Ausgemusterte Hausfrau aus Kufstein

Drucken
Teilen
In der Theaterwerkstatt Gleis 5: Shirley Valentine, gespielt von Hildegard Reitberger, in Griechenland am Strand. (Bild: PD)

In der Theaterwerkstatt Gleis 5: Shirley Valentine, gespielt von Hildegard Reitberger, in Griechenland am Strand. (Bild: PD)

Frauenfeld Mit dem Ein-Frau-Stück «Shirley Valentine» machte vergangenen Samstag das Stadttheater Kufstein in der Theaterwerkstatt Gleis 5 Halt. Hildegard Reitberger, Obfrau des Stadttheaters Kufstein, spielte im Stück von Theaterautor Willy Russell die mutige Shirley. Sie begeisterte das Publikum und nahm die Zuschauer auf die Reise durch Shirleys Leben als ausgemusterte Hausfrau und Mutter mit. Ein Stück voller Humor, Traurigkeit, Resignation und der Besinnung auf das wirklich Wesentliche.

Eine hochkarätig besetze Delegation von Würdenträgern aus Kufstein machte die Reise in die Partnerstadt Frauenfeld mit. Auch die Thurgauer Kantonshauptstadt war im Publikum bestens vertreten. So waren nebst der höchsten Frauenfelderin, Susanna Dreyer, auch Vizestadtpräsidentin Christa Thorner, Stadtrat Ruedi Huber und Kurt Sieber, Präsident des Fördervereins Städtepartnerschaft Frauenfeld-Kufstein, zugegen. Sieber verdankte Reitbergers schauspielerische Leistung mit Blumen. (red)