Auftritt mit Anmut

Das Frauenfelder Vokalensemble Prestige gastierte im Pfyner Kulturforum vor vollem Haus. Die Frauen bringen etwas Comedian, etwas Harmonists – und das sehr graziös.

Regula Raas
Drucken
Teilen
Grosse Gesten, grosse Leistung: Maria Eisenring (von links), Christine Baumann, Salome Nägeli und Nadine Isler treten in Pfyn auf. (Bild: Regula Raas)

Grosse Gesten, grosse Leistung: Maria Eisenring (von links), Christine Baumann, Salome Nägeli und Nadine Isler treten in Pfyn auf. (Bild: Regula Raas)

PFYN. Die Bühnenpräsenz der jungen Frauenfelderinnen war gross. und sie untermauerten ihre Lieder mit anmutigen Bewegungen, was die rund 120 Zuhörer besonders freute. Sie sangen mit ansteckender Fröhlichkeit und Freude, die vier Sängerinnen Christine Baumann, Maria Eisenring, Salome Nägeli und Nadine Isler.

Maturaarbeit war der Auslöser

Am Klavier und an der Gitarre wurden sie bei zwei Liedern von Rahel Kolland begleitet. Mit Ideenreichtum tauften sie kurzerhand die «Schöne Isabella aus Kastilien» – ein bekanntes Lied der Comedian Harmonists – in «Raffaello aus Kastilien» um oder sie änderten den Text bei «Thank you for the music», so dass er für sie stimmte.

Vor zehn Jahren wurde das Ensemble gegründet anlässlich einer Maturaarbeit über die Comedian Harmonists und im Laufe der Zeit hat sich das Ensemble weiterentwickelt. So sangen sie nicht nur Stücke der berühmten A-cappella-Gruppe aus den 30er-Jahren wie «Onkel Bumba», «In einem kühlen Grunde» oder «Liebling, mein Herz lässt dich grüssen», sondern nahmen auch Anleihen etwa bei Abba. Im Pfyner Kulturforum sangen sie die beiden Abba-Songs «Waterloo» und «Thank you for the music».

Sogar Marilyn singt mit

Auch das einst von Marilyn Monroe interpretierte «Diamonds are a girl's best friend» fand Einzug im Repertoire von Prestige. Je länger der Abend dauerte, desto reiner war der Gesamtklang, und am schönsten interpretierten die jungen Frauen die Musik aus dem Film «Les choristes». Das Publikum staunte über die Leistung der Sängerinnen, die ein 70-Minuten-Programm auswendig und ansprechend darboten. Das Komödiantische wurde ein wenig vermisst, aber das Ensemble wurde trotzdem erst nach zwei Zugaben entlassen.

Aktuelle Nachrichten