Auf Entdeckungstour in der Natur des Seebachtals

Der WWF lädt am Sonntag, 26. April, von 9.50 bis 16 Uhr ins Seebachtal ein. Die Teilnehmenden tauchen in eine auch dank zahlreichen Renaturierungen vielfältige Tier- und Pflanzenwelt ein.

Drucken
Teilen
Die Flachufer der drei Seen werden auch Thema der Exkursion sein. (Bild: pd)

Die Flachufer der drei Seen werden auch Thema der Exkursion sein. (Bild: pd)

Der WWF lädt am Sonntag, 26. April, von 9.50 bis 16 Uhr ins Seebachtal ein. Die Teilnehmenden tauchen in eine auch dank zahlreichen Renaturierungen vielfältige Tier- und Pflanzenwelt ein.

Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren erkunden unter der Leitung von Umweltingenieur Markus Meier die Welt dieser naturnahen Landschaft. Breit angelegte Bodenverbesserungen im Seebachtal haben Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu einer starken Reduktion der Natur- und Landschaftswerte geführt. Seit rund 20 Jahren setzt sich die Stiftung Seebachtal für die Förderung der natürlichen biologischen Vielfalt der Lebensräume ein. So konnten seit 2002 Feuchtwiesen angelegt, Hecken und Alleebäume gepflanzt, Amphibientümpel gebaggert, Blumenwiesen angesät und Fussstege gebaut werden. Neben unzähligen Libellen- und Schmetterlingsarten gehören auch Pirole, Kiebitze und Biber zu den Bewohnern der drei Seen. (red.)

Auskunft und Anmeldung bis Freitag, 24. April: WWF Regiobüro AR/AI/SG/TG, Postfach 2341, 9001 St. Gallen, Telefon 071 221 72 30, anmeldung@wwfost.ch, Website: www.wwfost.ch/naturlive

Aktuelle Nachrichten