Auf die inneren Werte kommt es an

Nun steht sie bald wieder bevor, die grosse Zeit des Ein- und Auspackens. Die Schweizerische Post hat eigens aufgerüstet und im Juch eine dritte Sortieranlage eingerichtet. Die Anlage stand zwar nicht auf dem Wunschzettel des Christchindli, dafür aber wohl auf jenem von Zalando.

Stefan Hilzinger
Merken
Drucken
Teilen

Nun steht sie bald wieder bevor, die grosse Zeit des Ein- und Auspackens. Die Schweizerische Post hat eigens aufgerüstet und im Juch eine dritte Sortieranlage eingerichtet. Die Anlage stand zwar nicht auf dem Wunschzettel des Christchindli, dafür aber wohl auf jenem von Zalando.

Eingepackt oder zumindest eingezäunt wurde dieser Tage die Frauenfelder Hauptpost. Hier hat die Schweizerische Post ein grosses Um- und Neubau-Paket geschnürt. Die Frauenfelderinnen und Frauenfelder dürfen gespannt sein, was es da in rund zwei Jahren auszupacken und in Beschlag zu nehmen gibt.

In der Zwischenzeit muss man die schön verpackten Weihnachtspäckli halt im Pavillon auf dem Marktplatz zur Post bringen. Bei aller festlicher Verpackung: Es kommt eigentlich nur drauf an, was drin steckt. Das weiss man auch bei der Zuckerfabrik. «Kaum verändert haben sich die inneren Werte der Rüben», steht im Bericht zur fünften Kampagnen-Woche. 19 Prozent Zuckergehalt in Frauenfeld, 18,6 in Aarberg. Wenn das mal keine süssen Weihnachtsguezli gibt…