Armbrustschützenverband führt Fusionsgespräche

NEUKIRCH-EGNACH. Fusionsverhandlungen mit dem Rheinischen Armbrustschützenverband prägten die Delegiertenversammlung des Thurgauer Armbrustschützenverbandes.

Drucken

Die Thurgauer Armbrustschützen haben sich zu ihrer traditionellen Delegiertenversammlung in Neukirch-Egnach getroffen. Nach der musikalischen Umrahmung durch die Harmonikaspieler Romis Örgeler und Grussworte von Gemeindepräsident Stephan Tobler und Grossratspräsident Peter Kummer sorgte Verbandspräsidentin Gaby Nägeli für eine zügige Abwicklung der Traktanden. Die verschiedenen Jahresberichte und auch die positiven Zahlen des Kassiers wurden diskussionslos genehmigt.

Bereits seit einiger Zeit laufen Gespräche über eine eventuelle Fusion des Rheinischen Armbrustschützenverbandes (Schaffhausen) mit dem Thurgauer Verband. Beide Verbände sind klein und können den Mitgliederschwund der letzten Jahre schwer stoppen. Die Ansichten und Meinungen unter den Mitgliedern in den beiden Verbänden sind verschieden, und so wird es noch einige Zeit brauchen, bis ein klarer Entscheid für oder gegen eine Fusion gefällt werden kann.

Im Vorstand löst Bruno Inauen, bisher verantwortlich für das Matchschiessen, den zurückgetretenen Ivan Eberhart als Nachwuchs-Obmann ab. Mit Andreas Häberli, Neuwilen, als Leiter der Thurgauer Meisterschaften und Richard Wagner, Frauenfeld, als Pressechef konnten zwei ehemalige Vorstandsmitglieder zur erneuten Mitarbeit im Verband reaktiviert werden. Einzig der Posten des Leiters Matchschiessen bleibt offen. (pd)

Ehrungen: Willy Gamper, Albert Schönholzer, Peter Schönholzer, Beat Wüthrich, Buhwil-Neukirch; Roger Moor, Peter Wuffli und Richard Wagner, Frauenfeld, wurden für langjährige Vorstandstätigkeit in ihren Vereinen von Zentralpräsident Andreas Burkhalter mit eidgenössischen Verdienstmedaillen belohnt. Präsente für sportliche Erfolge national und international überreichte Präsidentin Gaby Nägeli an Neuwilen, Bürglen, die Europameisterschaftsteilnehmer Petra Kneubühl, Frauenfeld, Mara Schönholzer, Buhwil-Neukirch, und Joel Brüschweiler, Bürglen. Auf 40jährige aktive Mitgliedschaft zurückblicken dürfen Egon Ammann, Buhwil-Neukirch, Albert Grob und Richard Wagner, Frauenfeld. Für sein erfolgreiches Wirken als Nachwuchs-Obmann in den letzten 10 Jahren wurde Ivan Eberhart, Bürglen, die Ehrenmitgliedschaft verliehen.