Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Applaus, Applaus für Marcel Hug

150 Gäste feiern den Thurgauer des Jahres im «Trauben» in Weinfelden. Heidi Diethelm-Gerber kommt vor lauter Terminen fast nicht mehr zum Training. Weinfelder unter sich: Moderator Reto Scherrer ist Fan von Schriftsteller Peter Stamm.
Ida Sandl (text) Andrea Stalder (fotos)
Buchhändlerin Edith Oertig, FDP-Nationalrat und Unternehmer Hermann Hess, Maler Willi Oertig. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Buchhändlerin Edith Oertig, FDP-Nationalrat und Unternehmer Hermann Hess, Maler Willi Oertig. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

25 Termine hat er noch bis Weihnachten, abends und mittags: Mowag-CEO Oliver Dürr ist ein gefragter Mann. Nicht nur deshalb hat ihn die Who-is-who-Jury unter die 100 wichtigsten Thurgauer gewählt. Zur Party im festlichen «Trauben»-Saal erschien Dürr mit Sohn Fabio (12), seine Frau habe keine Zeit gehabt. TZ-Chefredaktor David Angst moderierte den Abend. Er erinnerte sich an seine Zeit im WK. Ein Höhepunkt seiner militärischen Karriere sei gewesen, als er eine Patrouille von Mowag Eagles habe kommandieren dürfen.

Die Pistolen von Heidi Diethelm-Gerber sind ausschliesslich für friedliche Wettkämpfe gedacht. «Einige davon» habe sie daheim, sagte sie und lächelte vielsagend. Die Bronzemedaille diesen Sommer in Rio hat ihr Leben verändert. Sie müsse jetzt das Training um die vielen Interviews und sonstigen Verpflichtungen herum organisieren. Noch immer würden ihr Leute zum Sieg gratulieren.

Regierungsrätin mit Tränen in den Augen

Wie es sich anfühlt, wenn die Medien plötzlich regelrecht über einen herfallen, hat auch Samuel Giger dieses Jahr erfahren. Nachdem er beim Eidgenössischen Schwingfest in Estavayer das zweitbeste Notenblatt errungen hat. «Er gewöhne sich langsam an die Interviews», sagt Giger. Unter den rund 150 geladenen Gästen sticht der schönste Schwinger der Schweiz allein schon mit seinen 1,93 Metern Grösse heraus. Regierungspräsidentin Monika Knill war dabei in Estavayer. «Ich hatte Tränen in den Augen», verrät sie.

Sichtlich gerührt war auch Marcel Hug, als David Angst verkündete, die Redaktionsleitung habe ihn zum Thurgauer des Jahres 2016 gewählt. Es war wohl die richtige Wahl, denn der Applaus hielt minutenlang an. Marcel Hug kam in Begleitung seines Vaters Reinhard zur Verleihung. Reinhard Hug hat in Rio miterlebt, wie sein Sohn zweimal Gold und zweimal Silber holte. Ein überwältigendes Gefühl. Bis Ende Februar hat Marcel Hug keine Wettkämpfe. Eine so lange Pause gab es schon lange nicht mehr. Vielleicht findet er jetzt etwas Zeit für Freundin Katharina und sein Hobby Skifahren.

Jeden Morgen Kaffee ans Bett

Willi Oertig kennt keine Pause. Seit 45 Jahren lebt er von der Malerei und ist ein quirliger Verkäufer in eigener Sache. Auch Nationalrat Hermann Hess, der Thurgauer des Jahres 2015, besitze Bilder von ihm. Ehefrau Edith Oertig, die als Buchhändlerin arbeitet, hält ihm den Rücken frei für die Kunst. Und: Sie bringt ihm jeden Morgen den Kaffee ans Bett.

Schriftsteller Peter Stamm hat am Who-is-who-Abend einen neuen Fan kennengelernt: Radio- und TV-Moderator Reto Scherrer. Beide kommen aus Weinfelden. «Unsere Mütter kennen sich», scherzt Scherrer. Auch das Wandern verbindet sie: Scherrer läuft jedes Jahr fürs Radio «Querfeldein», und Stamm verrät, dass er die in seinem neuen Buch beschriebene Strecke durch den Thurgau tatsächlich abgelaufen sei. Vielleicht bahnt sich da ein Projekt an.

Bernadette Böni hat ihre Krone als Apfelkönigin zwar schon abgegeben. Marco Baumann freute sich trotzdem über das Foto mit der Ex-Monarchin. Er hat dieses Jahr seinem Sohn die Firma Rausch AG übergeben. «Königinnen und Prinzessinnen halten jung», sagte er sichtlich gut gelaunt.

Steve Schild, der Mann, der auf den Mars will, wird derzeit vor allem wach gehalten. Das liegt an seiner drei Wochen alten Tochter, die «sooo schnusig» sei. Von seiner Reise ohne Wiederkehr hat sie ihn aber bisher nicht abbringen können. Schild erschien zur Feier im offiziellen Mars-Astronauten-Outfit, einem blauen Overall. Ein bisschen Zeit zum Überlegen hat er ja noch. Die Reise geht erst in 10 bis 14 Jahren los.

Bronze-Medaillen-Gewinnerin in Rio Heidi Diethelm, Rollstuhlsportler & Thurgauer des Jahres 2016 Marcel Hug & sein Vater Reinhard Hug. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Bronze-Medaillen-Gewinnerin in Rio Heidi Diethelm, Rollstuhlsportler & Thurgauer des Jahres 2016 Marcel Hug & sein Vater Reinhard Hug. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Staatsarchivar André Salathé, Thurgauer SP-Chefin Nina Schläfli und Musiker David Lang. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Staatsarchivar André Salathé, Thurgauer SP-Chefin Nina Schläfli und Musiker David Lang. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Ständerätin Brigitte Häberli, Mowag-Chef Oliver Dürr, Regierungsrätin Monika Knill. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Ständerätin Brigitte Häberli, Mowag-Chef Oliver Dürr, Regierungsrätin Monika Knill. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

«Super»-Chefredaktor Pascal Hollenstein, Schriftsteller Peter Stamm, TV-Schnurri Reto Scherrer. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

«Super»-Chefredaktor Pascal Hollenstein, Schriftsteller Peter Stamm, TV-Schnurri Reto Scherrer. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

TKB-Chef Heinz Huber, Ex-Apfelkönigin Bernadette Böhni, VR-Präsident Rausch AG Marco Baumann. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

TKB-Chef Heinz Huber, Ex-Apfelkönigin Bernadette Böhni, VR-Präsident Rausch AG Marco Baumann. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Mars-Astronaut Steve Schild, Medienpreis-Journalistin Daniela Huber, Schwinger Samuel Giger. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Mars-Astronaut Steve Schild, Medienpreis-Journalistin Daniela Huber, Schwinger Samuel Giger. (Bild: Andrea Stalder (Andrea Stalder))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.