Andreas Egli spielt mit Seda-Quartett

SIRNACH. Sebastian Vogler, Albert Holenstein, Chasper Geiger und Urs Dahinden kennen sich aus unzähligen gemeinsamen musikalischen Projekten.

Drucken
Teilen

SIRNACH. Sebastian Vogler, Albert Holenstein, Chasper Geiger und Urs Dahinden kennen sich aus unzähligen gemeinsamen musikalischen Projekten.

Aus Freude am kammermusikalischen Schaffen gründeten sie vor einigen Jahren das Seda-Quartett. Dieses hat nebst zwei Auftritten in Wil auch einen am Samstag, 23. März, um 14 Uhr im Singsaal des Schulareals Grünau in Sirnach. Die jungen Musiker präsentieren das unbekannte erste Streichquartett von Alexander Zemlinsky und das weltbekannte Klavierquintett von Antonín Dvorák. Bereits zum zweitenmal werden sie dafür mit dem Wiler Pianisten Andreas Egli zusammenspielen, mit dem das Quartett eine enge musikalische und kameradschaftliche Freundschaft verbindet. (red.)

Aktuelle Nachrichten