AMRISWIL: Es rattert und knattert im Oberthurgau

Mehr als hundert Mofafahrer jeden Alters kurvten am Sonntag als «Töffligang Thurgau» mit ihren Zweitaktern umher. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz des Ausrittes.

Drucken
Teilen
Drei Jugendliche fachsimpeln, bevor es gleich losgeht.

Drei Jugendliche fachsimpeln, bevor es gleich losgeht.

Auffällig viele Mofas knatterten am Wochenende durch den Oberthurgau. Unter dem Namen «Töffligang Thurgau» lud Organisator Peter Straub zur Ausfahrt mit Start- und Zielpunkt Amriswil – und 120 junge und vor allem junggebliebene Töfflifahrer folgten dem Aufruf.

65 Kilometer galt es für die Teilnehmer zu absolvieren. Der Rundkurs führte von Amriswil nach Sitterdorf, über Nebenstrassen via Roggwil nach Arbon und der Hauptstrasse entlang nach Romanshorn, wo ein Mittagshalt eingelegt wurde. Am Nachmittag fuhren die Zweitakter auf der Seestrasse bis nach Bottighofen, um via Birwinken auf dem See­rücken nach Amriswil zurückzukehren.

Bis auf ein paar Minuten Verspätung auf die Marschtabelle lief alles nach Plan. Und das Wichtigste: Es gab keine Unfälle.

Manuel Nagel

manuel.nagel@thurgauerzeitung.ch